Patrone & Unterstützer gesucht!


Photo by Adi Goldstein on Unsplash

2018 war ein ereignisreiches Jahr.
Der erste Konzept-Laden seiner Art in Zell an der Mosel konnte eröffnet werden, ein Gedanke nahm Form an.
Dieses konnte nur durch viele helfende Hände und die Begeisterungsfähigkeit jener umgesetzt werden, die wissen, dass die Zeit des Umdenken schon längst überschritten ist.

Für manche war das Konzept des Second Hand neu.
Andere kannten es und freuten sich über eine Plattform, die wertschätzt, was vorhanden ist. So konnten mittlerweile Unmengen an lebenswichtigen Ressourcen eingespart werden.
Doch ist mir das noch zu wenig. NINA soll mehr sein, als nur ein einfacher Second-Hand-Laden.
NINA soll zum Vorbild werden, wie es auch anders funktionieren kann.
NINA soll zur Gemeinschaft werden, zur Kultur des Respektes unserer Erde gegenüber, unseren Kindern und Kindeskindern.
Denn wir schaffen gerade das, was sie lebenswert leben lässt, oder sie vor riesige Probleme stellen wird, vielleicht schon jetzt kaum mehr zu lösen.

Da dieses Projekt alleine kaum mehr zu schaffen ist, bedarf es nun finanzieller Unterstützung.
NINA benötigt jemanden, der mit Herz & Liebe zum Projekt dabei sein möchte. Doch dieses kostet Geld, welches der Laden noch nicht aufbringen kann.
Darum richte ich mich nun an jene da draußen, die ein Teil von NINA werden wollen, wenn auch mit kleinem Betrag, denn auch dieser kann und wird helfen.

Natürlich werde ich transparent halten, wann die Gelder eingesetzt werden können und wer es sein wird, der dem Konzept ein zweites Gesicht schenkt.
Über diesen Link gelangst Du zu einer Plattform, die Dir die Möglichkeit bietet, finanzielle Unterstützung zu leisten.

https://www.patreon.com/concept_nina

Schon jetzt danke ich Dir von ganzem Herzen! Deine Hilfe leistet einen großen Beitrag zu Umdenken und Umsetzen in Sachen Umwelt- und Naturschutz.

Bleibt gesund und erfreut Euch an unserer Natur, die es mit allen Mitteln zu schützen gilt!

Eure NINA


Photo by James Pritchett on Unsplash

Die Natur braucht uns nicht – Wir brauchen sie!

Veröffentlicht in: Blog